Wissenspark Twente

Die Universität Twente und die Hochschule Saxion sind mit ihren vielseitigen Studiengängen oft der Nährboden für innovative Jungunternehmen und auch für den Wissenspark Twente („Kennispark Twente“). Der Wissenspark Twente hilft Start-up-Unternehmen, kleinen mittelständischen Unternehmen und Industrieunternehmen, um ihre innovativen Projekte zu beschleunigen und um innovative Netzwerke auf zu bauen. Bei ca. 150 Veranstaltungen pro Jahr erhalten innovative Unternehmen die Möglichkeit, um sich mit Geschäftspartnern und Wettbewerbern aus der Region über ihr Wissen und ihre Projekte aus zu tauschen und eine Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu schaffen.

 

Jedes Jahr kommen ca. 10 % der am schnellst wachsenden Technologieunternehmen aus der Region Twente. In den letzten Jahren haben Twentes Unternehmen und Behörden 260 Millionen Euro in innovative Projekte investiert.

 

Der „Kennispark Twente“ umfasst mehr als 380 Unternehmen und bietet ca. 6300 Arbeitsplätze  und ist dementsprechend der größte Innovationscampus der Niederlande. Der durchschnittliche Betrag für Forschung und Entwicklung, der pro Mitarbeiter ausgegeben wird, beträgt ca. 450 Euro pro Jahr (der niederländische Durchschnitt liegt bei 290 Euro pro Jahr). Der Wissenspark Twente ist ein Ort, wo Unternehmertum einen Teil der Kultur und der täglichen Routine ausmacht.

 

Der Wissenspark Twente gehört zu den sieben führenden niederländischen Innovationscampusse und wurde 2013 zum besten Businesspark der Niederlande gewählt.

 

Der „Kennispark Twente“ ist eine Initiative der Stadt Enschededer Region Twenteder Provinz Overijssel, der Hochschule Saxion und der Universität Twente.