Latest news

Winter Wunderland Enschede

“Walking in a winter wonderland…”: Dieser Weihnachtsklassiker wird im Dezember in Enschede zum Leben erweckt! Während des Winter Wunderlandes zeigt die Innenstadt sich von ihrer wärmsten Seite.

Unter anderem mit einer Eislaufbahn auf dem Oude Markt, wo man herrlich über das Eis gleiten kann oder eine warme Schokoladenmilch in dem Eislaufcafé genießen kan, mit Musik in den Straßen und wunderschöner Weihnachtsbeleuchtung überall wird Enschede vom 10. Dezember bis zum 8. Januar zu einem Wintertraum.

Das Winter Wunderland ist perfekt, um das Adventsshopping noch schöner zu gestalten. Vor allem die zusätzlichen verkaufsoffenen Sonntage laden zum Geschenke shoppen ein. Es gibt auch einen extra (Weihnachts-)Warenmarkt in der Haverstraatpassage. Jetzt fehlt nur noch der Schnee…

 

Eislaufbahn

Auf dem Oude Markt ist auch dieses Jahr wieder eine tolle Eislaufbahn aufgebaut. Hier können Ihre Kinder ein paar Runden drehen! Die Eisbahn ist von 10. Dezember bis 8. Januar geöffnet.

Beim Eislaufen auf dem Oude Markt können Sie viel Spaß haben. Auf dem schönen Platz befindet sich größtenteils überdeckte und prachtvoll geschmückte Eisbahn. Im anliegenden Eislauf-Café können Sie leckeren Glühwein, Poffertjes, Waffeln und Erbsensuppe genießen. Außerdem können Sie Schlittschuhe ausleihen. So können Sie das Adventsshoppen noch mit ein wenig Spass verbinden.

 

Long lane of Love

Eine Straße voller Liebe: die Long Lane of Love in Enschede. Auch in diesem Jahr wieder mit den Knuddel-Bäumen, der Wand für Ihre Liebesschlösser und den Liebeszitaten aus Songtexten. Nicht zu vergessen, das bekannte Herzsofa für das perfekte Fotomoment.

 

Rudolf the Rednosed Rendeer

Wer kennt ihn nicht: Rudolf mit der roten Nase? Dieser Charakter ist an Weihnachten nicht mehr weg zu denken. Die “Familie von Rudolf” ist hier in den unterschiedlichsten Maßen und Materialen zu bewundern. Die Rentiere werden von Künstlern aus der Region hergestellt. Klettert auf den Rücken der Tiere und macht ein schönes Weihnachtsfoto!

 

Twentse Ros

Auf dem Platz zwischen dem Hauptbahnhof und dem InterCity-Hotel kommt ein 6,5 Meter hohes und mit 2.400 funkelnden LED-Leutchen verziertes „Twentse Ros“. Im dunklen Dezembermonat ist das ein echter Blickfang und sicherlich ein besonderes Fotomotiv.

> WEITERE INFORMATIONEN

Latest news

Enschede startet Deutschland-Kampagne in Essen

Am Freitag, den 1. Juli 2016 startete mit der Einführung der „Enschede“-Straßenbahn in Essen die Deutschland-Kampagne der niederländischen Stadt Enschede. Ziel ist es, mehr Besucher aus Nordrhein-Westfalen anzuziehen.

 

Ein wichtiger Teil der Deutschland-Kampagne formt die besonders gestaltete „Enschede“-Straßenbahn auf der Linie 106/101, welche ab dem 1. Juli ein Jahr lang im Essener Stadtbild zu Hause sein wird. Auftraggeber ist die niederländische Stadt Enschede unter der Leitung von Enschede Promotie. Zur Feier des Tages hatte das Promo-Team tolle Aktionen auf dem Rüttenscheider Stern vorbereitet, so wurden u.a. Goody Bags und frisch gebackene Stroopwafels verteilt. In Zusammenarbeit mit dem 4-Sterne InterCityHotel Enschede besteht weiterhin die Möglichkeit einen Kurzurlab in Enschede zu gewinnen.

 

Neben dem Einsatz der Straßenbahn, nimmt die Kampagne vor allem online in der Euregio und Nordrhein-Westfalen Gestalt an. Eine Studie zeigt, dass die Zielgruppe sich primär online über das niederländische Enschede orientiert. Darüber hinaus werden gezielte Informationen über eine Direktmailing an deutsche Besucher gesendet.

> WEITERE INFORMATIONEN

Latest news

Studenten entwickeln App um Fahrzeug zu orten

45 Studenten aus 16 verschiedenen Ländern haben sich während dem „Challenge Day“ mit den Fragen von Unternehmen auseinandergesetzt. Die Studenten arbeiteten in Teams bestehend aus unterschiedlichen Disziplinen an den Fragen der Unternehmen Tauw, Dealerdirect, Kobato, GPI Consultancy en Yalp. Das Team Dealerdirect gewann die Challence mit ihrer Idee, eine App zu nutzen, um Auto’s im Ausland orten zu können.

 

Auf diese Weise wird es ermöglicht zu überprüfen, ob ein Fahrzeug an den Käufer im Ausland geliefert wurde. Das Team gewann mit Ihrer Idee 500 €.

 

Internationale Studenten wertvoll für den Arbeitsmarkt

Internationale Studenten, die nach ihrem Studium in den Niederlanden bleiben und arbeiten sind Goldwert für die Region. Sie bringen Erfahrung und ein Netzwerk mit sich und verfügen über Kenntnisse bezüglich der niederländischen Kultur und Geschäftswelt. Es ist daher wichtig, die internationalen Talente an die Region zu binden.

> WEITERE INFORMATIONEN

Latest news

Saxion Studenten entwerfen virtuelle Tour für DEMCON

In dieser Woche arbeiteten ca. 1200 (international) Studenten und Schüler auf Saxion an Dutzenden Fragen aus dem Betriebsleben. Eine Fachjury, bestehend aus Unternehmen aus der Region, ernannte die virtuelle Tour, die DEMCON während Messebesuchen einsetzen kann, zum Sieger. Mit der so genannten Virtuelle Information Point (VIP) kann der Messebesucher die Kernaktivitäten von DEMCON kennenlernen und gleichzeitig bekommt DEMCON Informationen über den Messebesucher.

 

Die Gruppe der Sieger bestand aus sowohl niederländischen als auch deutschen Studenten unterschiedlicher Studienrichtungen: Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Betriebswirtschaft und Industrial Design.

 

Der Geschäftswelt helfen bei Lösungen

Während der internationalen Projektwoche bedenken Studenten von unterschiedlichen technischen und wirtschaftlichen Studienrichtungen zusammen mit Schülern praktischen Lösungen für Unternehmen. Es waren vor allem innovative Projekte, bei denen die Notwendigkeit lag mit einem frischen und anderen Blick auf das Thema zu schauen. Die Ergebnisse der vergangenen Jahren haben tatsächlich zu Innovationen oder Verbesserungen des Auftragsgeber geführt.

> WEITERE INFORMATIONEN

Latest news

Twente und das Lichtkunstwerk 

Um Kunst und Nanotechnologie aus Twente auch im Westen der Niederlande zu promoten, ist die Region vom 28. November bis 17. Januar offiziell ein Teil des Amsterdam Light Festivals. Während dieser Veranstaltung verzaubern internationale Lichtkünstler Amsterdam in eine echte Lichterstadt.

 

Auf Initiative der Botschaft Twente Amsterdam präsentieren Künstlerin Bianca Leusink und Wissenschaftler Dave Blank das Symbol der Nanotechnologie, den Buckyball, als Lichtkunstwerk während des Festivals. Das Kunstwerk befindet sich an der Herengracht. Außerdem ist in der Botschaft eine Ausstellung zu sehen, die unter anderem durch junge Studenten der Universität Twente und der Fachhochschule Saxion auf die Beine gestellt wurde.

 

Studenten der Studiengänge Industrielles Produkt Design (Saxion) und Industriedesign (Universität Twente) bieten einen besonderen Einblick in die Design Welt. Während der Ausstellung, die gratis zu besuchen ist, können Sie die Kunstwerke bewundern. Sie können mit eigenen Augen sehen, wie die Studenten ihr technisches Know-How und ihre Kreativität nutzen, um innovative Produkte zu designen.

 

MESA+

Die Sechskant-Panels in dem Lichtkunstwerk zeigen Bilder aus der Nanotechnologie des Forschungsinstituts MESA+ der UT. „Dieses Jahr besteht das NanoLab seit 5 Jahren. Außerdem wird die Nanotechnologie genau 25 Jahre in Twente angewendet und darum haben sich die Universität Twente und die Fachhochschule Saxion zusammengeschlossen, um noch enger zusammen zu arbeiten auf dem Gebiet der Mikro –und Nanotechnologie. Dies ist ein guter Moment, um das deutlich zu machen“, so Direktorin des Mesa+ Janneke Hoedemaekers.

 

Bianca Leusink

Die Fünfkant-Panels des Lichtkunstwerkes zeigen Kunstwerke der Künstlerin Bianca Leusink. Die Künstlerin aus Twente hat Werke ausgesucht, die auf eine kreative Art die Bilder aus der Nanotechnologie verstärken und so für eine Verbindung sorgen. 1998 begann Leusink mit dem Malen. Sie zeigt ihre Energie durch den Einsatz von Farbe und hat eine eigene Galerie in Ootmarsum.

 

Dank des Sponsoring der  Universiteit Twente / Mesa+Saxion Hogeschool und  Twente Get Connected und Bolk Transport konnte das Projekt nun wirklich realisiert werden.

 

Programm

Das Amsterdam Light Festival findet vom 28. November 2015 bis 17. Januar 2016 statt. Die Kunstwerke sind zu Fuß und vom Wasser aus zu bewundern. Ab dem 26. November bis Sonntag, den 27. Dezember können Sie donnerstags, freitags, samstags und Sonntagabends in der Twentse Botschaft  (Gebouw De Bary, Herengracht 450) die Ausstellung der Studenten besuchen.

 

Mehr Informationen und Erklärungen über das Lichtkunstwerk, die Künstler, Nanotechnologie, Öffnungszeiten und die Ausstellung in der Botschaft, finden Sie auf  www.twentseambassade.amsterdam.

 

Twentse Botschaft in Amsterdam

Die Twentse Botschaft in Amsterdam gibt es offiziell seit dem 25. September 2015. Ziel der Botschaft ist es Unternehmern aus Twente und Amsterdam die Arbeit zu erleichtern. Außerdem dient sie als Brückenfunktion zwischen Twente, Randstad und Twente Promotie.

> WEITERE INFORMATIONEN

Latest news

Die Universität Twente hat einen Zuschuss bekommen

Die Universität Twente hat für ihr Projekt PERFECT („Purchasing Education and Research for European Competence Transfer“) einen Zuschuss bekommen. Dieser Zuschuss wird im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Union gegeben. Das Projekt wurde initiiert mit Partnern in Dortmund und Mainz, Staffordshire (Großbritannien) und Lappeenranta (Finnland). Diese Partner verteilen einen Zuschuss von rund 430.000 Euro. „Das PERFECT-Projekt trägt an unsere Führungsposition im Bereich Einkauf bei und  ist wichtig für die internationale Stellung unseres Studienfaches der Betriebswirtschaftslehre,“ so der Initiator der UT, Prof. Holger Schiele.

Ziel von PERFECT ist es einen Studiengang für den europäischen Einkauf zu erschaffen. Da die Funktion des Einkäufers in Betrieben immer wichtiger wird, steigt die Notwendigkeit eines Studienfaches in diesem Bereich. Das PERFECT-Projekt arbeitet an internationalen Richtlinien und Standards für ein solches Studienfach.

Die UT bietet als erste niederländische Universität Einkauf-Profile an, sowohl auf Bachelor als auch Masterniveau. In diesen Profilen werden Studenten, unter anderem, in den Bereichen strategischer Einkauf, Einkauf in der internationalen Umgebung und Verhandlungstechniken geschult. Die Universität Twente empfing als erste Universität ein Zertifikat der International Federation of Purchasing (IFPSM). Um die Ergebnisse des Projektes PERFECT und das Erlernte zu verbreiten, wird eng mit zwei internationalen Organisationen zusammen gearbeitet: der IPSERA (International Purchasing and Supply Education and Research Association) und der IFPSM (International Federation of Purchasing and Supply Management).

Die Forschung des PERFECT Projekt wird vom Institut IGS, Universität Twente gehostet.

> WEITERE INFORMATIONEN

Latest news

Künstler-Austauschprogramm Enschede - Dalian

Nach einem Monat leben und arbeiten in Enschede, beenden Cheng Liang und Han Xi ihre Zeit in Enschede mit einer Ausstellung. Während ihres Aufenthalts haben die zwei Künstler neue Werke kreiert. Cheng Liang wird eine Serie von Malereien präsentieren, die von Enschede inspiriert sind. Han Xi wird sowohl seine typischen in blau gehaltenen Malereien präsentieren als auch Conceptual Art. Ihre Werke werden im XPO, einem neuen Ausstellungsraum im Roombeek Enschede, in Zusammenarbeit mit Edwin Dertien ausgestellt.

 

Cheng Liang ist Maler und Manager im Zhongshan Museum in Dalian. Han Xi ist ein Künstler im Bereich Conceptual und Installation Art. Beide Künstler werden noch bis Ende August in Enschede sein und sie betreiben einen Blog auf dieser Website.

 

Beide Künstler nehmen an einem jährlichen Künstler-Austauschprogramm zwischen Enschede und Dalian (China) teil. Dalian ist eine Schwesterstadt von Enschede. Das Austauschprogramm startete in 2014 mit den Künstlern David Scheidler (Enschede) und Tom Wang (Dalian).

 

Durch das Künstler-Austauschprogramm realisieren die beiden Städte den Wunsch einer Zusammenarbeit in den Bereichen Kunst und Kultur.

 

Das Programm wird initiiert von den Stadtpensionen von Enschede und Dalian. Hierbei kooperieren sie mit Kunstschulen und Kultur-Institutionen aus beiden Städten. In diesem Jahr wurde Hanan Klei als Repräsentant für Enschede ausgewählt, um in für eine Zeit in Dalian zu leben und zu arbeiten.

 

Eröffnet wird die Ausstellung von Liang und Xi Donnerstag, den 13. August 2015 um 16 Uhr. Offiziell wird die Ausstellung um 17 Uhr durch Jeroen Hatenboer eröffnet.

 

Die Ausstellung geht bis zum 23. August 2015. Öffnungszeiten sind von 11 Uhr bis 17 Uhr (Montag, Dienstag und Mittwoch geschlossen).

 

Adresse:
Stroinkbleekweg 2
7523 ZL Enschede
www.areholland.com

> WEITERE INFORMATIONEN

Latest news

Arbeitsplätze für Twentse Pflegefachkräfte in Deutschland

In den Niederlanden sind Pflegefachkräfte verstärkt auf der Suche nach Arbeit. Gleichzeitig gibt es in Deutschland einen gravierenden Mangel an Pflegepersonal vor allem  im Bereich Altenpflege. Das Deutschland-Team der Gemeinde Enschede und zuständige Deutsche Arbeitgeber denken über eine Zusammenarbeit nach, um für beide Probleme so schnell wie möglich eine Lösung zu finden.

 

Deutschland-Team

Das Deutschland-Team war letzte Woche in den Nachrichten wegen der Eröffnung des deutschen Möbeldiscounters Poco auf dem Meubelplein in Enschede. Aber das Team regelt noch viel mehr als den Unternehmenserwerb. Projektleiter Peter Schildkamp sagte: „Wir beschäftigen uns mit allem was einen Beitrag an den Arbeitsmarkt liefert, nicht nur in Enschede sondern in ganz Twente. Dadurch geht es natürlich nicht nur um Firmen und Betriebe.“

 

Pflegepersonal

Letzte Woche kam Schildkamp für ein Gespräch mit dem Büro für Wirtschaftsentwicklung nach Steinfurt. „Man sagte mir, dass der Mangel an Pflegepersonal mittlerweile so gravierend ist, dass nun wahrscheinlich niederländische Fachkräfte eingesetzt werden könnten. Lange Zeit war dies nicht möglich, da die niederländischen Abschlüsse von der Regierung nicht anerkannt wurden. Aber die Vergreisung in Deutschland kommt noch schneller als in den Niederlanden und nur wenige Bürger entscheiden sich für eine Ausbildung im Pflegebereich. Daher sind die Deutschen nun bereit für Veränderungen.“

 

Caritas

Die Caritas hat ein Bildungszentrum in Rheine. Es wird nun überlegt, niederländischen Pflegefachkräften hier einen zusätzlichen Kurs anzubieten, mit dem sie auch in Deutschland arbeiten dürfen.

 

Source

> WEITERE INFORMATIONEN